Wissenschaftlich fundiert und praxisnah

Promotion Image
 
WIR STÄRKEN KINDER.

Das Team von Deutsch für den Schulstart

Hana Klages, M. A.
Projektleitung 

Die Sprachwissenschaftlerin gehört seit dem Projektbeginn im Jahr 2004 zum Team. Sie war maßgeblich an der Ausarbeitung der Förderkonzeption, des Fördermaterials und an der Gestaltung und Durchführung von Fortbildungen beteiligt. Seit dem Jahr 2013 verantwortet sie als Projektleiterin die Zielsetzung des Projekts, die Weiterentwicklung der Förder- und Fortbildungskonzepte und den Aufbau und Pflege von Kooperationen. Als Linguistin liegen ihre Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Erwerb und Förderung des Deutschen als Zweitsprache, Sprachverarbeitung bei mehrsprachigen Kindern und Entwicklung der kindlichen Textkompetenz bei ein- und mehrsprachigen Kindern.

E-Mail: klages@idf.uni-heidelberg.de
Tel. 06221/ 54 79 49

Monika Karas-Bauer, M.A. (Elke & Günter Reimann-Dubbers Stiftung)
Fragen zu Fördermaterial, Fortbildungsveranstaltungen, Produktrealisierung, Öffentlichkeitsarbeit

Die Linguistin und Erziehungswissenschaftlerin ist seit 2008 bei Deutsch für den Schulstart. Die gebürtige Polin verfügt über mehrere Jahre Erfahrungen bei der Sprachförderung in der Kita. Sie ist außerdem Ihre Ansprechpartnerin, wenn Sie Fragen zum Fördermaterial oder zu den Veranstaltungen haben und nimmt auch gerne Ihre Anregungen entgegen. Sie unterstützt darüber hinaus unsere Einführungstrainings im Kita- und Grundschulbereich. Zu ihren aktuellen Forschungsschwerpunkten gehört die Arbeit mit Seiteneinsteigern im Grundschulalter.

E-Mail: dfds@idf.uni-heidelberg.de
Telefon: 06221 / 54 75 67 

 

Dr. So-Yoon Gunter 
Sprachförderung in Heidelberger Kitas und Grundschulen, Fragen zu Gestaltung der Sprachförderung, Fortbildungsveranstaltungen

Seit 2004 zählt die Linguistin So-Yoon Gunter zum Team von Deutsch für den Schulstart. Sie verfügt über mehrjährige Erfahrungen mit der Umsetzung und Betreuung der Sprachförderung in Kitas, Grundschulen und ist für den Bereich Fortbildung, Beratung und Supervision der Sprachförderkräfte in den Heidelberger Kitas zuständig. Seit 2018 ist sie am Projekt "Fortbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für das Sprachförderkonzept ‚Deutsch für den Schulstart‘" beteiligt.

E-Mail: dfds@idf.uni-heidelberg.de
Telefon: 06221 / 54 75 67 

 

Miriam Münzenmayer, M.A.
Digitalisierung von Sprachfördermaterial, Fortbildungsveranstaltungen

Die Linguistin und erfahrene Sprachförderkraft unterstützt Deutsch für den Schulstart seit März 2018 in der Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen. Zu ihren aktuellen Forschungsschwerpunkten gehört Erwerb und Förderung narrativer Kompetenzen bei Kindern im Kindergarten und in der Grundschule.  

E-Mail dfds@idf.uni-heidelberg.de
Telefon: 06221 / 54 75 67 
 

Natalia Kapica, M.A.
Digitalisierung von Sprachfördermaterial

Die erfahrene Sprachförderkraft hat die Entwicklung der Fördermaterialien unterstützt und war an der Durchführung von Fortbildungen beteiligt. Sie hat zwischenzeitlich im Projekt "Sprachstandsermittlung bei Kindern mit Migrationshintergrund" gearbeitet, in dessen Rahmen ein computergestütztes Sprachstandsverfahren (App) entwickelt wurde. Seit Juli 2019 ist sie im Teilprojekt "Deutsch für den Schulstart – digital" mit der Entwicklung und digitalen Erweiterung des Fördermaterials beschäftigt. Der Fokus liegt hierbei auf der sprachlichen Domäne Raum.

E-Mail: kapica@idf.uni-heidelberg.de

 

M.Sc. Christian Meyer
Automatisierte Sprachstandsermittlung

Der Computerlinguist unterstützt das Teilprojekt "Deutsch für den Schulstart – digital" seit Sommer 2020.

E-Mail: dfds@idf.uni-heidelberg.de

 

Prof. Dr. Giulio Pagonis
Leitung Masterstudiengang „Deutsch als Zweitsprache“

Der Linguist gehört seit 2004 zum Team und hat ein E-Learning-Angebot entwickelt und betreut. Seit 2011 verantwortet er den Masterstudiengang „Deutsch als Zweitsprache“ am Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie (Universität Heidelberg). Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen der Zweitspracherwerb sowie die Didaktik des Deutschen als Zweitsprache.

E-Mail: pagonis@idf.uni-heidelberg.de
Link zur Homepage
 

Anna Lena Emrich, M.A.
(derzeit in Elternzeit)

Die Sprachwissenschaftlerin begleitet bereits über vier Jahre die Heidelberger Sprachförderkräfte im Grundschulbereich, führt Fortbildungen durch und war an der Entwicklung der KiTa-App beteiligt. Von April 2017 bis Dezember 2019 arbeitete sie im Projekt "DaZ-Textkompetenz am Übergang von der 4. zur 5. Klasse" (TEKOM 4+5) und führte Seminare zum Sprachsensiblen Fachunterricht und zur Förderung der Textkompetenz bei Schüler*innen am Übergang zwischen der Grundschule und weiterführenden Schulen durch. Sie ist ebenfalls als Dozentin an der Heidelberger School of Education tätig.

Ehemalige Mitarbeiterinnen

Dr. Erika Kaltenbacher
Projektleitung (bis 2013)
Von 2004 bis zum Sommer 2013 leitete Erika Kaltenbacher das Projekt Deutsch für den Schulstart. Sie hat die Förderkonzeption für die Kita und die Grundschule verantwortet und zahlreichen Kooperationen den Weg gebahnt. Die Interessensgebiete der Linguistin liegen im Sprach­vergleich, der Didaktik des Deutschen als frühe Zweitsprache, in Sprachentwicklungs­störungen und in der Mehrsprachigkeit. Sie steht pädagogischen Institutionen und Kolleg*innen in der Wissenschaft mit ihrem Wissen und ihrem Erfahrungsschatz weiterhin zur Seite.

Joanna Ermonies-Jargielo
War maßgeblich an der Ausgestaltung des Fördermaterials für die Grundschule beteiligt, hat die Verfahren zur Sprachstandsfeststellung mitentwickelt, Fortbildungskonzeptionen mitgestaltet sowie Fortbildungen durchgeführt. 

Tetyana Vasylyeva
Hat die Elternmaterialien entwickelt und an wissenschaftlichen Publikationen mitgearbeitet.